Seite durchsuchen
 Mail   Ihre Meinung
Mafia

Politik und Wirtschaft im Visier



Über das Projekt

Autor: Netstudien
Dienstleister für Studien, Analysen, Rechechen

Kontakt
 


 
MAFIA - Startseite
 
Entwicklung
Die alte Mafia
nach 1945
Corleone
Analyse
Struktur
Wirtschaft
Politik
   90er Jahre
   Andreotti
   Heute
Justiz
Ausblick
Berlusconi Special
Berlusconi - Die Anfänge
Fernsehtycoon
Wirtschaft
Der Politiker
Mafiakontakte
Berlusconi und die Justiz
 
Weitere Projekte:
Homepage
Homepage
Russische Oligarchen
Anatomie der Reichen in Russland
Rothschild
Hintergrund zur Geschichte der Bankdynastie Rothschild.
Opus Dei
Was steckt hinter der geheimnisumwitterten katholischen Elitetruppe Opus Dei
Israels Nahostpolitik
Magisterarbeit über die israelische Siedlungspolitik
Vermögens-Listen
Alle Listen der Reichen im Internet
Rockefeller
Geschichte der Rockefeller-Dynastie.
BCCI-Skandal
Background zu einem der größten Bankenskandale im kriminellen Umfeld

Wie entstand die Mafia?

In den 70er/80er Jahren entstanden neue Erklärungsansätze für die Enststehung der Mafia.

Demnach entstand die Mafia :

  • in Gegenden, in denen es wirtschaftliche Kämpfe über Grund/Boden und Ressourcen gab,
  • in Gegenden, in denen mobiler Reichtum vorhanden war (städtisch geprägt Klima mit häufigen Geschäftsabschlüssen,
  • in Gegenden, in denen wo politische Kämpfe zwischen örtlichen Fraktionen herrschten. Diese stellten eigene Schutztruppen auf, da die Autorität des Staates nicht sehr ausgeprägt war.

Die Ursprünge der Mafia lagen nach den Thesen des Mafiaforschers Diego Gembetta bei den kleinen Grundeigentümern reicher Agragebiete und den damit verbundenen Märkten. Mafia ist also eher ein städtisches Phänomen, denn sie entstand nur in den reichen Gegenden Westsiziliens und nicht in den ruhigeren und ärmeren Orten im Osten. Haupteinnahmequelle für die Mafia war dabei die Regelung und Organisation der Großmärkte. Konkret traten sie als zuverlässige Vermittler zwischen den zahlreichen Kartellen und Berufsverbänden auf, die das Wirtschaftsleben monopolisierten. Die Mafiosi überachten und vermittelten die verinbarungen, die sie dann, wenn notwendig, mit Gewalt durchsetzten.
= die Mafia konnte nur entstehen, weil der Staat keine Sicherheit bieten konnte und wollte.

Auf dem Lande gab es 3 Nachfragebereiche für den Schutz

  • Kontrolle der verarmten Bauern, die häufig rebellisch wurden. Die Mafia ging im Auftrag von reichen Grundbesitzern gegen die schlecht organisierten Bauern vor. Erst der Faschismus brach das Schutzmonopol der Mafia auf dem Lande.
  • Eigentumsrechte
    - das Privateigentum war nach der Abschaffung des Feudalismus zu Beginn der 19. Jahrhunderts eine umwälzende Neuerung, die sich nur schwer durchsetzen ließ. Das weitverbreitete Banditentum wuchs zu einer immer stärkeren Bedrojung heran. Dadurch erlangten die Schutzgeber, d.h. die Mafia, eine stärker werdende Stellung. Die Mafiosi schützten die Ernteprodukte und transportierte sie sicher in die Städte, wo sie Kontaktnetze aufgebaut hatten.
    Dadurch gewannen sie in den Dörfern der Bauern eine hohe Reputation, die die Bauern später auch bei anderen Fragen oer Problemen nutzen wollten. (Festigung der Machtstellung im Dorf). Dafür verlangte der Mafiosi natürlich eine Unterordnung und eine Art Steuer (Pizzu", Schutzgeld)

    Wichtig: Die Mafia entwickelte sich entlang den Handelsstraßen zu den Küsten, da wo sich die Stadt mit der ländlichen Welt verband. Bei der Staatsgründung 1860/61 war die Mafia in den Dörfern schon konsolidiert

    Seitenanfang


Hintergrund zum Projekt Mafia/Berlusconi und zur Aktualität der Daten.

Netstudien bietet Agenturen und Unternehmen diverse Dienstleistungen an:

Recherchen zu jedem Thema

Die 10.000 Reichsten der Welt und Blog zu den "Reichsten der Welt"

Marktstudien

Branchenreports/ Firmenprofile

Internet-Trendreports